Rezepte

Einkaufszettel

Gewürzfibel

Wir über uns

 

Home

Gaeng phed kai

(Huhn in Thai Curry)

Zutaten
(für 4 Personen)

 
für die Curry-Paste:
5 getrocknete Chilischoten
10 Knoblauchzehen
1 EL gemahlene Galgantwurzel
1 TL abgeriebene Limonenschale
(ersatzweise unbehandelte Zitrone)
1 EL gemahlenes Zitronengras
1 EL Korianderpulver
1 Msp. schwarzen Pfeffer
1 EL gehacktes Koriandergrün (optional)
1 TL Salz
1 EL Krabbenpaste
ca. 2 EL Öl zum Braten
außerdem:
800 g Hühnerbrust
200 ml Kokosmilch
2 Limonenblätter (optional)
3 EL Fischsauce
1 EL Palmzucker
(ersatzweise braunen Zucker)
200 g Auberginen
1 Handvoll Horapablätter
(ersatzweise frisches Basilikum)

So wird's gemacht:

 
  1. Chilischoten zerreiben, Knoblauchzehen pellen und durchpressen. Diese und alle anderen Zutaten für die Currypaste (außer dem Öl) im Steinmörser zerstoßen und gut vermischen. In heißem Öl unter Rühren 2 Minuten braten.
  2. Hühnerfleisch in schmale Streifen schneiden und zusammen mit der Gewürzpaste weitere 3 Minuten braten. Dann die Kokosmilch hinzufügen und alles im offenen Wok unter gelegentlichem Umrühren 10 Minuten leise köcheln lassen.
  3. Limonenblätter, Fischsauce und Zucker hinzugeben und alles weitere 5 Minuten köcheln lassen.
  4. Die Auberginen in kleine Würfel schneiden, in den Wok geben und 5 Minuten garen. Zuletzt die Horapablätter (oder Basilikum) daruntermischen.

Dazu weißen Reis servieren.